Berg– und Skiführerwesen

Ein Tag in den Bergen gibt dir Kraft und schenkt dir schöne Erinnerungen fürs ganze Leben.

 

Geführte Skitouren, Freeridecamps, Sicher auf Tour (LFK), Skitourenreisen, Skitouren 1x1

Geführte Klettertouren, Klettertechniktraining, Von der Kletterhalle zum Fels, Alpinkurse, Hochtouren,

Individualprogramm, ...

Seminare

Hol dir den entscheidenden Vorsprung! Mein Slogan, der sinnbildlich für das sportmotorische Lernen steht. Es geht aber nicht nur um die Optimierung der Technik, sondern auch um Spaß und Verletzungsprophylaxe.

 

Ski, Skilanglauf, MTB + Touren– Führungen, Laufen, Klettern, Nordic Blading, Nordic Walking, ...

Leistungsdiagnostik und Trainingsbetreuung

Vorsprung durch System!

 

Laktatstufentests (und mehr) zur Ermittlung der Trainingsbereiche, Trainingsplanung, Bikefitting, Tipps für Sportler durch Trainingsberatung, …

 

 

 

> weitere Informationen auf Anfrage

Aktuelles

 

Laut Beschluss der Bundesregierung sind nun auch wieder Aktivitäten unseres Berufsstandes erlaubt. Ebenso Übernachtungen auf den Hütten - bei Vorreservierung. Somit steht einem vielfältigen Berg– und Outdoorprogramm nichts mehr im Wege!

Wer also Lust auf Workshops zum Thema MTB, Laufen, Nordic Blading, etc. hat oder Interesse an Klettertouren/ -Kursen (Klettertechniktraining), Hochtouren, uvm. hat - ich bin gerne bereit euch bei der Erfüllung eurer Wünsche behilflich zu sein und freue mich über Anfragen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kompetenz und persönliche Betreuung sind mir ein Anliegen!

 

Referenzen

- Mag. phil. für Sport, Psychologie, Philosophie und Pädagogik
- staatl. gepr. Berg- und Skiführer

- Landesskilehrer
- INWA Nordic-Walking Mastertrainer
- staatl. gepr. Lehrwart Skilanglauf
und Mountainbike
- Landestrainertätigkeit für den LSV OÖ im Bereich Skilanglauf
- von 1984 - 1990 Leistungssport im Bereich Skilanglauf und Berglauf
- seit 1993 ambitionierter Hobbysportler im Bereich Mountainbike, Straßenradsport, Lauf- und
    Skilanglaufsport

 

Weitere Ausbidlungen:
- OEAV - Risk & Fun Trainer - Ausbildung im Bereich Waldpädagogik - Ausbildung zur Fußreflexzonenmassage

 

Aktuelle Lehrtätigkeit:
Georg von Peuerbachgymnasium

Universitätssportinstitut (Linz)

Gespag Linz

Pädagogische Hochschule OÖ

 

Institute/ Organisationen mit denen ich bereits zusammengearbeitet habe:
OÖ Bergführerverband
, bodv & health academy (Haslach, Linz, Dornbirn), OÖ Gebietskrankenkasse, Ländliches Fortbildungsinstitut (Linz), PGA-Linz, Vitalakademie (Linz, Wien, St. Pölten), Volkshochschule-Linz

 

Publikationen:
Laufsport
Marathon, Land der Berge, Löffler Sportzeit, Fischer Nordic World, Zeitschrift des OÖ LSV

Kontakt:

Mag. Alwin Mold

Almstraße 22

A– 4201 Eidenberg

 

Tel.: 0043-(0)7239-5866

Mobil: 0043-(0)664-8913929

Mail: sportcoach@aon.at

Wissen aktuell

 

Wissenschaftlicher Beitrag - Apr. bis Juni. 2021

 

Sportbremse Achillodynie

 

Sehnen dienen dazu, Kräfte der Muskeln auf die Knochen und Gelenke zu übertragen. Die Achillessehne ist davon die stärkste im menschlichen Organismus. Bei vielen Bewegungen wird die Achillessehne belastet, insbesondere beim Laufen und Springen. Probleme, die durch die Achillessehne verursacht werden, sind nicht nur schmerzhaft und unangenehm, sondern äußern sich auch meist durch ein langfristiges Beschwerdebild. Meist kommt es zu einer lokalen oder generellen Verdickung der Sehne, die mit einer hohen Druck- und Zugempfindlichkeit einhergeht.

 

Schmerzen entstehen oft durch eine zu schnelle Steigerung der Trainingsbelastung, Verspannungen und lokale Überbelastungen (vor allem der Beinmuskulatur), durch einen abrupten Wechsel des Trainingsmittels, bei häufigen Bewegungsformen auf harten Untergründen, generell zu hohen Umfängen, dauerhaft mangelhafter Erwärmung, muskulären Dysbalancen und Verkürzungen, etc. (vgl. Weineck: Sportanatomie; Balingen 2003, S. 199).

 

Was kann man tun?

· Gar nicht gelaufen werden sollte, wenn die Schmerzen nach dem Beginn des Sportreibens sukzessive immer schlimmer werden oder wenn vertretbare Schmerzen während der Belastung nach Beendigung derselben nicht rasch verschwinden.

· Massive Reduktion von Lauf- und Sprungbewegungen

· Topfenumschläge vor dem Schlafengehen

· Dehnen und geschmeidig halten (durch Faszienbehandlungen und Massagen) des M. triceps surae (obere und untere Wadenmuskulatur) und der Plantarfaszie

· Massagen des umliegenden Gewebes der Achillessehne

· Akupressur schmerzhafter und verdickter Stellen (sollte nur von fachkundigen Personen gemacht werden)

· Mobilitätstraining des Fußgelenks ohne Belastung

· In hartnäckigen Fällen kann auch das vorübergehende Tragen eines Fersenkeils (wird häufig von Bandagisten angefertigt) helfen

· uvm.

 

Fazit: Achillessehnenentzündungen brauchen bei chronischen Verläufen viel Zeit und Geduld. Eine präventive Vermeidung der oben genannten Ursachen wäre jedoch das beste Mittel der Wahl.

 

 

 

 

 

 

Mag. Alwin Mold

Almstraße 22, A– 4201 Eidenberg

 

Tel.: 0043-(0)7239-5866 Mobil: 0043-(0)664-8913929

Mail: sportcoach@aon.at

Sportcoaching & Mountainadventure

                     www.sportcoach.at

Empfehlung: Für Aktivitäten über mehrere Tage, empfehle ich euch eine Stornoversicherung abzuschließen!

Infos und Vorschlag: unter Europäische Reiseversicherung AG - www.europaeische.at

 

 

Bankverbindung: Allg. Sparkasse OÖ

IBAN: AT65 2032 0000 0021 4453

BIC: ASPKAT2LXXX

Aktuelle Bilder Juni